Biografie

1934 Christine Hecking wird am 2. November in Fürstenwalde/Spree bei Berlin geboren.
1952 – 1954 Werkkunstschule Düsseldorf. Kurze Zeit in der Klasse für Weberei, dann Graphik. Reise nach Südfrankreich.
1954 – 1956 Staatliche Akademie der bildenden Künste Stuttgart, Klasse für freie Graphik Prof. Karl Rössing.
1956 – 1957 Kunstakademie Düsseldorf, Klasse für angewandte Graphik Prof. Breker. 1958 Besuch in Wien.
1959 Wien. Heirat mit Heinrich Heuer. Untermietzimmer.
1960 – 1962 Eigene Wohnung in der Inneren Stadt. Mehrmonatiger Aufenthalt in Düsseldorf wegen eines Auftrages.
Tod des Vaters und Geburt des Sohnes Johannes (1962).
1962 – 1969 Zeichnungen, Illustrationen, Linolschnitte, Kaltnadelradierungen, Gouachen und Batiken.
1970 Einrichtung eines eigenen Ateliers in der Wohnung.
Beginn der Aquarelle in den Randgebieten Wiens und damit einer ganz neuen Arbeitsweise.
1971 Erste Ausstellung der Aquarelle in der Kleinen Galerie, Wien. Preis der Gesellschaft für Kunstfreunde.
1972 Preis der Zentralsparkasse der Gemeinde Wien in der Wettbewerbsausstellung „Das Wiener Stadtbild“.
1973 Beginn der Federzeichnungen.
Ausstellung Galerie auf der Stubenbastei, Wien.
1974 Ausstellung Galerie Romanum, Perchtoldsdorf.
1975 Ausstellung Galerie Academie, Salzburg.
Anerkennungspreis im Rank-Xerox-Zeichenwettbewerb „Kontraste“, Wien.
1976 Ausstellungen: Galerie auf der Stubenbastei und Atelier Yppen, Wien
1977 Beginn der Bleistiftzeichnungen. Preis des Theodor-Körner-Stiftungsfonds, Wien.
Ausstellungen: Galerie Eder, Linz, Atelier Gerersdorfer, Wien, Kunstverein Eichgraben, Kleine Galerie im Künstlerhaus, Klagenfurt.
Beteiligung an der Ausstellung „Karl Rössing und seine Schüler“, Akademie Stuttgart.
1979 Beginn der Bleistiftzeichnungen auf großem Papierformat.
Ausstellungen: Galerie auf der Stubenbastei, Wien, Atelier Gerersdorfer, Wien.
1980 Ausstellung Galerie der Landesgirokasse, Stuttgart.
1981 Ausstellung der Albrecht-Dürer-Gesellschaft, Nürnberg, im Germanischen Nationalmuseum.
Preis des Wiener Kunstfonds der Zentralsparkasse der Gemeinde Wien.
1982 Ausstellungen: Neue Galerie, Wien, Galerie Art House, Dornbirn.
1983 Preis der Stadt Wien für Graphik
Ausstellungen: Galerie Welz, Salzburg, Faber-Castell, Stein bei Nürnberg.
1984 Ausstellungen: Galerie GIM, München, Kunst- und Kunstgewerbeverein, Pforzheim.
1985 Ausstellung Neue Galerie, Wien
1986 Christine Heuer stirbt am 19. Januar in Wien.

Arbeiten im Besitz öffentlicher Sammlungen:

Graphische Sammlung Albertina
Museum des 20. Jahrhunderts, Wien
Museum für angewandte Kunst, Wien
Historisches Museum der Stadt Wien
Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Sport
Kulturamt der Stadt Wien
Niederösterreichische Landesregierung
Sammlung des Landes Vorarlberg
Kunstfond der Zentralsparkasse und Kommerzialbank, Wien
Graphische Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart
Galerie der Stadt Stuttgart
Sammlung der Landesgirokasse Stuttgart
Kunsthalle Nürnberg
Staatliche Graphische Sammlung München