“Meine bevorzugten Motive und Sujets sind Bauten und Landschaften im Ausnahmezustand: Abbrüche, Baustellen, Mülldeponien, Schrottplätze, Schottergruben, Friedhöfe, Gärtnereien, bauliche Relikte – die bizarre Seite des Industriezeitalters. Auf die Aquarelle der letzten Jahre zurückblickend, scheint es mir, daß sich die starke und vielfältige Farbigkeit der früheren zu einer überlegteren, zeichenhafter angewendeten entwickelt.”

Christine Heuer, Mai 1979

… sie zeichnete an den ausgefallensten Orten, skizzierte so gut wie möglich und half sich gelegentlich mit sehr einfachen Polaroid-Aufnahmen, wenn das Sujet es erforderte. Im Atelier entstanden dann in langer Arbeit die Endzustände, das Fazit aus fragwürdiger Realität, subjektiver Stellungnahme und zeichnerischer Deutung.

für Inhalt und 
Gestaltung verantwortlich:
Johannes Heuer
Absberggasse 27/10, 1100 Wien
© Texte bei den Autoren
Fotos: Harry Ertl, Wolfgang Thaler, Archiv
2019